Sie benutzen einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Chrome Frame um die Darstellung zu verbessern.

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Klimaschutz

„Vorreiterrolle ist Vorteil“

Michael Otto über die 2-Grad-Initiative der Industrie.

„Vorreiterrolle ist Vorteil“ „Vorreiterrolle ist Vorteil“
ENERGLOBE.DE, Denny Rosenthal

„Die Wirtschaft ist nicht nur Teil des Problems, sondern vor allem ein wesentlicher Teil der Lösung.“ Das sagt Michael Otto im Video-Interview mit ENERGLOBE.DE mit Blick auf die von ihm mitgegründete Zwei-Grad-Stiftung. Sie will Unternehmen animieren, durch klimafreundliche Geschäftspraktiken ihren Teil zur Begrenzung der globalen Erderwärmung (auf maximal zwei Grad Celsius) beizutragen.

Die im Februar gegründete Stiftung soll „Treiber in der Wirtschaft“ sein, resümiert der Aufsichtsratsvorsitzende der Otto-Gruppe.  In der deutschen Vorreiterolle beim Klimaschutz sieht er unter dem Strich einen Wettbewerbsvorteil, wie er im Interview erläutert.

Apropos: Für den 4. April lädt Otto gemeinsam mit Puma-Chef Jochen Zeitz unter dem Titel „Klimaschutz liefern“ zum 2-Grad-Forum nach Berlin. Das diesjährige Forum beleuchtet das Einsparpotential des Verkehrssektors, der 20 Prozent der globalen CO2-Emissionen verursacht. ENERGLOBE.DE begleitet die eintägige Konferenz als Medienpartner.

Weitere Informationen:
Programm und Anmeldeinformationen zum Klimaschutz-Forum am 4. April 2011 gibt es unter 2grad-forum.de

Homepage der Initiative 2°: initiative2grad.de

»DIE KRISE DER IDEE VON EINER WELTORDNUNG

(IST) DAS ULTIMATIVE INTERNATIONALE

PROBLEM VON HEUTE«

Henry Kissinger,„World Order”, August 2014