Sie benutzen einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Chrome Frame um die Darstellung zu verbessern.

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Innovation

Der solare Doppeldecker

Forscher entwickeln neue Dünnschichtmodule. Sie sind die Solarzellen 2.0.

Der solare Doppeldecker Der solare Doppeldecker
energlobe.de, Next Energy

Die Photovoltaik wäre ohne Subventionen heute nicht marktfähig. Forschung und Industrie erwarten jedoch von der Silizium-Dünnschicht-Technologie einen weiteren Sprung in Richtung Wettbewerbsfähigkeit des solaren Stroms. Sie ist die neue Generation der Solarzelle.

Im Vergleich zur Dünnschichttechnologie werden herkömmliche Solarzellen mit 100mal dickerem Material hergestellt. Mit einem speziellen Verfahren wird die dünne Schicht dann auf Glas oder Kunststoffen fixiert. Um den Wirkungsgrad der neuen Solarzellen bedeutend zu erhöhen, sind jedoch große Anstrengungen in der Forschung notwendig.

Die Wissenschaftler des EWE-Forschungszentrums Next Energy aus Oldenburg werden deshalb ab Frühsommer 2010 doppelte Dünnschichtsolarzellen aus Silizium herstellen. In der sogenannten Tandemstruktur werden zwei Solarzellen übereinander gestapelt, die jeweils Licht unterschiedlicher Wellenlänge aufnehmen können. Entsprechend erreicht die Doppeldecker-Solarzelle einen drei Prozent höheren Wirkungsgrad als ein normales Modul. „Unter Laborbedingungen können wir 13 Prozent vorweisen, während in freier Natur nur neun Prozent erreicht werden“, unterscheidet Karsten von Maydell, Leiter des Bereiches Photovoltaik bei Next Energy.

Von einer großindustriellen Anwendung ist die Technik allerdings weit entfernt: „In den kommenden Monaten werden wir umfangreiche numerische Simulationen der Solarzelle durchführen und anschließend im Experiment umsetzen“, so von Maydell.

Auch der nächste Schritt beschäftigt die Forscher bereits. Die Stapelung von drei Solarzellen übereinander würde den Wirkungsgrad der Silizium-Dünnschicht-Technologie weiter deutlich steigern.

Weitere Informationen:

Homepage von Next Energy

»DIE KRISE DER IDEE VON EINER WELTORDNUNG

(IST) DAS ULTIMATIVE INTERNATIONALE

PROBLEM VON HEUTE«

Henry Kissinger,„World Order”, August 2014