Sie benutzen einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Chrome Frame um die Darstellung zu verbessern.

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Mobilität

Wasserstoff wird billiger

Manfred Fischedick, Vizepräsident des Wuppertal Instituts, über die Markteinführung von Wasserstoff.

Wasserstoff wird billiger Wasserstoff wird billiger
ENERGLOBE.DE, Denny Rosenthal

Der Anteil des Wasserstoffs im Transportsystem werde künftig steigen, so Professor Manfred Fischedick, Vizepräsident des Wuppertal Instituts. Der Grund: Wasserstoff ist über die Brennstoffzelle ein Teilbereich der E-Mobilität, die von der Bundesregierung derzeit forciert wird. Gerade bei längeren Strecken werde die Brennstoffzelle eine große Bedeutung haben, sagt Fischedick im Video-Interview mit ENERGLOBE.DE.

Heute ist die Brennstoffzelle noch nicht wirtschaftlich. Die Kosten für Wasserstoff müssten noch signifikant sinken, so Fischedick. Er blickt aber optimistisch in die Zukunft: „Lernkurveneffekte werden Wasserstoff günstiger machen, während konventionelle Kraftstoffe immer teurer werden.“

»DIE KRISE DER IDEE VON EINER WELTORDNUNG

(IST) DAS ULTIMATIVE INTERNATIONALE

PROBLEM VON HEUTE«

Henry Kissinger,„World Order”, August 2014