Sie benutzen einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Chrome Frame um die Darstellung zu verbessern.

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

News & Notes

Marginalien zu Meldungen und Berichten

400 Milliarden für den Aufbau der Ukraine veranschlagt

Mit Bezug auf ein Treffen des Think Tanks "Dialog-Europe-Russia" (DER) im August berichtet der Geopolitische Informationsservice (GIS) davon, dass während dieses Expertentreffens die Zahl von 400 Milliarden Euro zum Wiederaufbau der ukrainischen Wirtschaft, inklusive der Energiewirtschaft, genannt worden wäre.

So kritisch man solch Zahl gegenwärtig auch betrachten muss - aber es gibt im Gegensatz zum Beginn der Griechenland- und Südeuropakrise derzeit nicht viele belastbaren Zahlen zur Ukraine - so sehr verdeutlicht sie zumindest die finanzielle Dimension der Lage ... bis jetzt.

Zum Vergleich: Das erste Hilfspaket für Griechenland kostete die EU anteilig "nur" 80 Mrd. Euro von insgesamt 110 Mrd.

 

 

 

 

»DIE KRISE DER IDEE VON EINER WELTORDNUNG

(IST) DAS ULTIMATIVE INTERNATIONALE

PROBLEM VON HEUTE«

Henry Kissinger,„World Order”, August 2014