Sie benutzen einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Chrome Frame um die Darstellung zu verbessern.

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Energie und Geopolitik

„Energieaußenpolitik ist ein Wort“

Energiesicherheit erhält neues strategisches Gewicht

„Energieaußenpolitik ist ein Wort“ „Energieaußenpolitik ist ein Wort“
energlobe mar

Energiesicherheitspolitik ist auch in Deutschland zum strategischen Element der Außenpolitik geworden, was - so betont es Außenminister Frank-Walter Steinmeier - im Vergleich zu den vergangenen Jahren in dieser Bewertung neu ist. 

Für Deutschland ist es der Anfang eines neuen Nachdenkens über europäische und deutsche Interessen in den sich international verschiebenden Energiemärkten. In den USA hatte die damalige Außenministerin Hillary Clinton schon 2011 eine Abteilung für Energiediplomatie mit sechs Mitarbeitern unter Leitung von Carlos Pascual aufgebaut, in der heute 85 Mitarbeiter des State Department tätig sind.

 

 

Anzeige

»DIE KRISE DER IDEE VON EINER WELTORDNUNG

(IST) DAS ULTIMATIVE INTERNATIONALE

PROBLEM VON HEUTE«

Henry Kissinger,„World Order”, August 2014