Sie benutzen einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Chrome Frame um die Darstellung zu verbessern.

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Portal Aktuell

Einfach auf dem Laufenden bleiben

Medienpartnerschaft mit dem Atlantic Council Wash. DC

Für das am 20. und 21. November 2014 in Istanbul stattfindende "Atlantic Council Energy and Economic Summit", das größte transatlantische Jahrestreffen des AC, haben AC und ENERGLOBE heute eine Medienpartnerschaft vereinbart.

ENERGLOBE wird zum internationalen Medium für „Energy and Geopolitics“

Ende Mai 2014 erscheint ENERGLOBE in seiner internationalen als auch in seiner deutschen Ausgabe erstmals mit neuem Claim als einziges europäisches Medium für „ENERGLOBE/ Energy and Geopolitics“, zeitgleich mit dem in Berlin erstmals stattfindenden „Energy Security Summit 2014“ der Münchner Sicherheitskonferenz.

Europaen Energy Security Initiative, EESI

Zusammen mit seinen Mediapartnern EUCERS, DGAP und Münchner Sicherheitskonferenz initiierte ENERGLOBE Anfang April 2014 einen Experten-Gedankenaustausch über die Gründung eines informellen internationalen Netzwerkes von Fachleuten und Institutionen zu den neuen Fragen einer globalen Energiesicherheit unter dem Arbeitstitel „European Energy Security Initiative“.

Medienpartnerschaft mit EUCERS am King’s College London

Energlobe setzt auch 2014 die Medienpartnerschaft mit dem European Center of Energy and Resource Security am Londoner King’ College fort und begleitet die neue Vortragsserie „Changing Political and Economic Dynamics of Global Energy Flows“.

Medienpartnerschaften mit DGAP und MSC

Im Dezember 2013 vereinbarte ENERGLOBE mit dem Berthold Beitz Zentrum der Deutschen Gesellschaft für Außenpolitik und der Münchner Sicherheitskonferenz eine enge Zusammenarbeit zum Themenkreis „International Energy Security Policy“.

Core Group Meeting der Münchner Sicherheitskonferenz am Brookings Institut in Washington DC

Anfang November 2013 begleitete ENERGLOBE Vertreter der Münchner Sicherheitskonferenz nach Washington DC, um am Brookings Institut mit amerikanischen Gesprächspartnern über den Stand der transatlantischen Beziehungen zu diskutieren. Die ENERGLOBE- Chefredaktion nutzte die Möglichkeit zu Gesprächen mit der ehemaligen US-Außenministerin Madelaine Albright und mit Experten zur Energiesicherheit an mehreren Washingtoner Think Tanks, u.a. am Atlantic Council. 

Weltenergiekongress Oktober 2013 in Daegu, Südkorea

Als exklusiver deutscher Medienpartner berichtet ENERGLOBE vom World Energy Congress in Daegu. ENERGLOBE/TV-Interviews mit Peter Loser (Shell), Igor Sechin (Rosneft), Christiana Figueres (UN), Maria van der Hoeven (IEA) etc. und weitere Artikel sind unter „Dossiers“ zu finden.

Energlobe ist Mediapartner

Die Münchner Sicherheitskonferenz (MSC) veranstaltet erstmals in Deutschland eine Tagung zur Energiepolitik als Außen- und Sicherheitspolitik, zusammen mit dem Forum der Frankfurter Allgemeinen Zeitung. Diese Tagung steht am 10. Juli 2013 unter der Überschrift „Energy Security - How to feed and secure global demand“ und führt namhafte internationale Politiker und Sicherheitsspezialisten in Frankfurt zusammen. ENERGLOBE begleitet diese Tagung als Media Partner.

1.Europäischer Energiekongress, Brüssel vom 14.-15. Mai 2013

ENERGLOBE ist Kooperations- und Medienpartner des Brüsseler 1. Energiekongresses und veröffentlicht in seiner ersten Ausgabe nach dem Relaunch eine ganze Reihe von Beiträgen und Interviews zur europäischen Energiepolitik - auch zu ihrem Verhältnis zur deutschen Energiewende.

Energlobe Reloaded

Beta-Version startete nach umfassendem Relaunch 2013

Am Vorabend der 1. Europäischen Energiekonferenz in Brüssel startete ENERGLOBE nach einem umfassenden redaktionellen und technischen Relaunch am 13. Mai 2013 seinen neu gestalteten Auftritt. Jetzt mit den Seiten ENERGLOBE.DE und ENERGLOBE.EU, Letztere speziell für internationale Themen. Beide Seiten sind auf einer gemeinsamen "Frontpage" vereint und auf PC, Tablet und Smartphone gut zu lesen. Bis zum September 2013 erscheinen die Seiten noch in ihrer Beta-Version, um noch weiter ausgetestet werden zu können. Hinweise jeder Art sind dem gesamten Team sehr willkommen, bitte Kontakt nutzen.

European Newspaper Award 2011

Design Awards in Wien überreicht

Am 8. Mai 2012 wurden ENERGLOBE.DE in Wien die beiden "Awards of Excellence" für die Printbeilagen des Energieportals von der Jury und Wettbewerbspräsident Norbert Küpper feierlich übergeben. Energlobe-Herausgeber Frank Radtke, der in den vergangenen zehn Jahren mit seinen Teams neben dem in Europa höchstdotierten "red dot"-Designpreis weitere 32 der europäischen Zeitungsdesignpreise gewinnen konnte, sagte: "Es waren spannende Jahre in diesem europäischen Print-Wettbewerb, aus dem wir uns mit einem großen und herzlichen Dank an Norbert Küpper verabschieden, der diesen Wettbewerb vor über einem Jahrzehnt so erfolgreich startete. Jetzt hat das Abenteuer "Print goes Online" auch uns voll erwischt. ENERGLOBE.DE ist ein noch sehr junges Portal, mit dem wir neue Wege gehen werden und lernen müssen, die Permanenz des sich immer wieder selbst Umbauens zu beherrschen."

Auszeichnung in Wien

Wieder zwei europäische Design-Oscars

Wie schon 2010 wird das Energieportal ENERGLOBE.DE auch 2011 für die Gestaltung seiner gleichnamigen Zeitungsbeilagen mit zwei „Awards of Excellence“ im European Newspaper Design Wettbewerb 2011 ausgezeichnet. Die Freude ist groß. Der verantwortliche Artdirector Denny Rosenthal bedankte sich bei allen Mitarbeitern für die gute Teamarbeit, besonders bei Sabine Müller, Layout, und Maud Radtke, Co-Artdirector.

Im European Newspaper Design Wettbewerb bewerben sich jährlich seit zwölf Jahren an die 300 Tages- und Wochenzeitungen aus ganz Europa um die begehrten Awards. Die Auszeichnungen für die Gewinner des Jahres 2011 werden im kommenden Mai in Wien überreicht.

»ENERGIEAUSSENPOLITIK

IST ZWAR EIN LANGES WORT

ABER ES IST ZU RECHT

EIN WORT«

Außenminister Frank-Walter Steinmeier, 28.Mai 2014