Sie benutzen einen veralteten Browser. Bitte updaten Sie Ihren Browser oder aktivieren Sie Chrome Frame um die Darstellung zu verbessern.

Um den vollen Funktionsumfang dieser Webseite zu erfahren, benötigen Sie JavaScript. Eine Anleitung wie Sie JavaScript in Ihrem Browser einschalten, befindet sich hier.

Blick nach Fernost

Die Antworten liegen in Asien

Teil 3: WEC-Chef Frei über globale Entwicklungen

Die Antworten liegen in Asien Die Antworten liegen in Asien
Collage: Energlobe

Die spannende Frage in Daegu: Wie wird sich der asiatische Gasmarkt entwickeln und welche Konsequenzen hat das für Europa und den "Shaleboom" in den USA?

Im dritten und abschliessenden Teil des Interviews mit Christoph Frei, Generalsekretär des WEC, geht er auf die weltweiten geostrategischen Veränderungen der Energiemärkte ein. Kurz vor dem 22. Weltenergiekongress in Daegu in der nächsten Woche erwartet er mit Spannung die Debatte um die künftigen LNG-Märkte in Asien und die Zukunft ihrer bisherigen Preisbindungen, die über die Aufhebung des bislang in mehrere Märkte geteilten Weltgasmarktes entscheiden und damit auch über die Zukunft des "Shalebooms". 

ENERGLOBE ist Media Partner des alle drei Jahre ausgerichteten Weltenergiekongresses und mit seinem TV-Team vor Ort in Daegu, Südkorea, um in den kommenden Ausgaben von den Debatten um die geostrategischen Veränderungen der Energiepolitik und -wirtschaft zu berichten.

»DIE KRISE DER IDEE VON EINER WELTORDNUNG

(IST) DAS ULTIMATIVE INTERNATIONALE

PROBLEM VON HEUTE«

Henry Kissinger,„World Order”, August 2014